Rückversicherung

Von

Simona Fumagalli, Chief Underwriting Officer, Financial Lines – APAC & Europe und Bruno Laval, Chief Distribution Officer – APAC & Europe und Regional Manager – European Markets

Der Markt für Financial Lines Versicherungen in Europa ist dynamisch und verändert sich schnell. In dieser Ausgabe unserer Interviewreihe mit Produkt- und Länderverantwortlichen von AXA XL sprechen Simona Fumagalli und Bruno Laval über die Herausforderungen, mit denen die Kunden konfrontiert werden, und warum ein kontinuierlicher Dialog so wichtig ist, um diese sich entwickelnden Risiken zu managen. Simona Fumagalli ist Chief Underwriting Officer, Financial Lines – APAC & Europe. Bruno Laval ist Chief Distribution Officer – APAC & Europe und Regional Manager – European Markets.

Frau Fumagalli, Sie wurden letztes Jahr zum Chief Underwriting Officer, Financial Lines für die Region APAC & Europe ernannt. Können Sie uns etwas über Ihre Rolle erzählen?

Simona Fumagalli: Ich befasse mich seit vielen Jahren mit Financial Lines. Es ist ein faszinierender und sich ständig verändernder Bereich des Versicherungsmarktes, besonders in den letzten Jahren. In meiner jetzigen Position habe ich die regionale Verantwortung für die Entwicklung von Underwriting-Strategien und Produktangeboten für unsere Kunden.

Wir sind zwar ein globales Unternehmen mit Zugang zu Netzwerken und Underwriting-Expertise auf der ganzen Welt, aber behalten stets die lokalen Gegebenheiten im Blick und bieten Lösungen, die für unsere Kunden in ihrem Markt relevant sind. Experten vor Ort zu haben bedeutet, dass wir die lokale Kultur und die Art und Weise verstehen, wie vor Ort Geschäfte gemacht werden.

Mein Dienstsitz ist Mailand und wir haben innerhalb der Region APAC & Europe spezialisierte Underwriter in dreizehn Ländern, die sowohl ihre lokalen Märkte als auch den breiteren globalen Markt sehr gut kennen.

Was sind die aktuellen Trends in Financial Lines?

Simona Fumagalli: Der Markt ist sehr dynamisch, und die Dinge ändern sich schnell. Im Moment sind die Bedingungen für viele Kunden schwierig. Im gesamten Markt wurden die Kapazitäten aufgrund der weltweiten wirtschaftlichen Abschwächung eingeschränkt oder in einigen Bereichen zurückgezogen, und sowohl die Häufigkeit als auch die Schwere der Schäden haben zugenommen.

Um ein Beispiel aus der D&O-Versicherung zu geben: In den letzten Monaten gab es in der gesamten Branche einen sprunghaften Anstieg der Schadenfälle, vor allem im Segment der Großunternehmen, der auf Faktoren wie regulatorische Aktivitäten, Prozessfinanzierung, kollektive Rechtsschutzmechanismen in der EU und Risiken im Zusammenhang mit wirtschaftlicher Rezession zurückzuführen ist. Dies ist nur ein Bereich, in dem der Financial Lines Markt große Veränderungen erfahren hat.

Deshalb ist es für uns so wichtig, einen kontinuierlichen Austausch mit unseren Maklern zu pflegen, um gemeinsam die besten Lösungen für unsere Kunden zu finden, während sich diese Sparte weiterentwickelt. Zusammenarbeit ist hierbei unabdingbar. Eine frühzeitige und transparente Kommunikation ist sehr wichtig, damit wir die Risikoprofile unserer Kunden verstehen und die effektivsten Risikotransferlösungen für ihre sich ändernden Bedürfnisse anbieten können.

Experten in Europa, Asien und Australien zu haben, ist der Schlüssel: Unsere Underwriter sind in der Lage, unsere lokalen Kunden zu verstehen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, während sie gleichzeitig unsere globalen Netzwerke und Expertise nutzen.

Was sind derzeit die Cyber-Herausforderungen für Kunden in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum?

Simona Fumagalli: Der Markt für Cyber-Versicherungen entwickelt sich stetig weiter. Vor dem Hintergrund der globalen COVID-19-Pandemie hat die Zahl der Angriffe sowohl in Europa als auch weltweit zugenommen. Dies ist zum einen auf die Zunahme von Phishing-Versuchen zurückzuführen, die die Ängste und Sorgen der Menschen vor der Pandemie ausnutzen, und zum anderen auf die steigende Anzahl von Mitarbeitern, die im Homeoffice arbeiten. Hier haben sich Lücken in den Cyber-Abwehrsystemen einiger Unternehmen gezeigt. Wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen, um sie bei der Bewertung, dem Management und dem Transfer dieser Risiken zu unterstützen.

Es handelt sich auch hierbei um ein Geschäftsfeld, das sich ständig verändert, da sich die Bedrohungen weiterentwickeln und sich auch neue Möglichkeiten zur Verwaltung und Übertragung von Risiken ergeben. Ein kontinuierlicher Dialog mit Maklern und Kunden ist auch hier enorm wichtig, um das sich verändernde Risikobild zu verstehen und gemeinsam mit unseren Kunden die am besten geeigneten Deckungskonzepte zu erarbeiten.

Warum ist es wichtig, in Europa und der Asien-Pazifik-Region über lokale Underwriting-Kapazitäten zu verfügen?

Bruno Laval: Für viele unserer Kunden im Bereich der Financial Lines waren die letzten beiden Jahre eine Herausforderung. Wie Frau Fumagalli bereits erwähnt hat, handelt es sich um einen dynamischen Markt, und die COVID-19-Pandemie hat die Veränderung weiter beschleunigt.

Umso wichtiger ist es, sich auf eine gute Kommunikation mit unseren Kunden und Maklern zu konzentrieren. Experten in Europa, Asien und Australien zu haben, ist der Schlüssel: Unsere Underwriter sind in der Lage, unsere lokalen Kunden zu verstehen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, während sie gleichzeitig unsere globalen Netzwerke und Expertise nutzen. So können sie sicherstellen, dass diese Zugang zu der am besten geeigneten Deckung haben, um ihre Risiken zu übertragen, egal ob es sich um eine lokale Lösung oder um einen Teil eines umfassenderen und globalen Versicherungsprogramms handelt.

Während wir alle auf eine Erholung von der Pandemie und ihren weitreichenden Auswirkungen hinarbeiten, werden wir uns an das neue Umfeld anpassen. Unsere Teams vor Ort werden weiterhin eng mit ihren Maklern und Kunden zusammenarbeiten, um Lösungen für ihre sich verändernden und oft komplexen Risiken im Finanzbereich zu finden.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, um den Autor dieses Artikels zu kontaktieren.

Ihr Vorname
Ihr Nachname
Länderauswahl
E-Mail-Adresse
Invalid Captcha
 
Newsletter

Weitere Artikel